Hilfe und Zukunft fuer Bam e.V.

Individuelle Hilfe f├╝r Kinder in Bam

Der Countdown l├Ąuft: Am 10. Mai startet die n├Ąchste Reise des Vereins mit Hilfsg├╝tern nach Bam. Noch immer fehlt es vielen Einwohnern der vom Erdbeben am 26.12.2003 zerst├Ârten Stadt im Iran am N├Âtigsten.

Die Vorbereitungen haben jedoch schon vor Monaten begonnen: Gemeinsam mit Sch├╝lern des St. Raphael-Gymnasiums in Heidelberg wurden Pakete f├╝r rund 50 bed├╝rftige, meist verwaiste Kinder und Jugendliche individuell zusammengestellt. Dabei ber├╝cksichtigten die Sch├╝ler Alter, Geschlecht und Bed├╝rfnisse der zuvor ausgew├Ąhlten Jugendlichen in Bam und packten Kleidung, Spielzeug, Schulsachen, S├╝├čigkeiten und K├Ârperpflegeartikel ein. Jedem Paket wurde ein selbst verfasster Brief mit guten W├╝nschen und Informationen ├╝ber die Spender beigelegt, um den pers├Ânlichen Charakter der Hilfe noch zu verst├Ąrken. Viele Lehrer des Gymnasiums unterst├╝tzen den Verein au├čerdem mit Geldspenden.


die vorgepackten Pakete

Die rund 20 Pakete der Sch├╝ler sollen nun gemeinsam mit weiteren Spenden (vor allem Kleidung, Schuhe und Spielsachen) auf einer rund 6500 km langen Reise in den Iran ├╝berf├╝hrt werden. Neben den genannten Kindern und Jugendlichen werden dabei wie schon in der Vergangenheit mehrere Kinderg├Ąrten unterst├╝tzt. Weitere Hilfsg├╝ter k├Ânnen aus Geldmitteln des Vereins im Iran erworben werden. Dabei sollen insbesondere querschnittsgel├Ąhmte Frauen ber├╝cksichtigt werden, um ihnen die Bew├Ąltigung des Alltags und der Hausarbeit zu erleichtern.
Zum Reiseverlauf: Geplant ist die Bew├Ąltigung der 5000 km weiten Strecke bis Teheran, wo weitere Hilfsg├╝ter gekauft werden k├Ânnen, in knapp einer Woche. In weiteren zwei bis drei Tagen soll Bam im S├╝dosten des Landes erreicht werden. Dort sind rund zehn Tage Aufenthalt vorgesehen, um die Spenden pers├Ânlich zu ├╝bergeben. Au├čerdem soll vor Ort auf die sich einstellenden Bed├╝rfnisse eingegangen und spontan ├╝ber weitere Hilfen entschieden werden.

Letzte Aktualisierung: 29. Aug 2019